Ulf Kämpfer

Ihr Kieler Oberbürgermeister

15. Januar 2014

Landespolitik
Was das Land kann, kann auch die Stadt!

„Schles­wig-Hol­stein hat erst­mals seit 1962 mehr Geld ein­ge­nom­men als aus­ge­ge­ben,“ berich­te­ten die Kie­ler Nach­rich­ten ges­tern. Ulf Kämp­fer zeig­te sich beein­druckt: „Ich bin 41 Jah­re alt. Zeit mei­nes Lebens hat Schles­wig-Hol­stein Jahr für Jahr neue Schul­den gemacht. Dass der ers­te Haus­halt der rot-grün-blau­en Lan­des­re­gie­rung statt­des­sen mit 115 Mil­lio­nen Euro im Plus abschließt, ist, da hat Finanz­mi­nis­te­rin Moni­ka Heinold recht, zu 80 Pro­zent Glück und zu 20 Pro­zent Kön­nen. Auf die 20 Pro­zent bin ich — als Teil der Lan­des­re­gie­rung und Amts­chef, der für einen Haus­halt von 300 Mil­lio­nen Euro ver­ant­wort­lich ist — wirk­lich stolz.“

Für sei­ne Zukunft als Ober­bür­ger­meis­ter in Kiel setz­te Ulf Kämp­fer sich das glei­che Ziel: „Ich wer­de alles dar­an set­zen, dass wir auch im Kie­ler Stadt­haus­halt einen Weg ein­schla­gen, auf den wir in eini­gen Jah­ren stolz sein kön­nen.“

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.