Ulf Kämpfer

Ihr Kieler Oberbürgermeister

16. Juli 2015

Landeswassergartenschau 2020
Landes-Wasser-Gartenschau kann 2020 nicht in Kiel stattfinden – Bewerbung wird aufrecht erhalten

MFG5-Gelände
MFG5-Gelände | Foto: Luk Tittmann - CC BY-SA 2.0

Mit einem inno­va­ti­ven Kon­zept für eine Schau am Was­ser hat­te sich die Lan­des­haupt­stadt für die Ver­an­stal­tung der Lan­des­gar­ten­schau im Jahr 2020 bewor­ben. Die Schau soll bei­de Sei­ten der För­de ein­bin­den und auch die Umland­ge­mein­den ins Boot holen. Der Haupt­teil die­ser Lan­des­was­ser­gar­ten­schau soll auf dem Gelän­de des ehe­ma­li­gen Mari­ne­flie­ger­ge­schwa­ders statt­fin­den.

Bis zur Ein­rich­tung der Lan­des­gar­ten­schau wird das Gelän­de unter ande­rem von der Gene­ral­di­rek­ti­on Was­ser­stra­ßen und Schiff­fahrt zum Bau und der Erpro­bung einer Ent­ma­gne­ti­sie­rungs­an­la­ge ver­wen­det. Die Gene­ral­di­rek­ti­on hat kurz­fris­tig mit­ge­teilt, dass sich die Zeit­pla­nung für die Arbei­ten geän­dert hat. Die Arbei­ten an der Anla­ge auf dem Kern­are­al der geplan­ten Gar­ten­schau wer­den sich auf­grund der ver­mehr­ten Fun­de von Kampf­mit­teln im Bau­grund der Kie­ler För­de vor­aus­sicht­lich bis in das Jahr 2018 ver­zö­gern. Daher kann die Flä­che nicht wie geplant für die Ver­an­stal­tung der Lan­des­was­ser­gar­ten­schau vor­be­rei­tet wer­den.

Kiel Ober­bür­ger­meis­ter Ulf Kämp­fer und Bau­de­zer­nent Peter Todes­ki­no bedau­ern die­se Ent­wick­lung, möch­ten aber die Bewer­bung für die Lan­des­gar­ten­schau auf­recht erhal­ten. Die Lan­des­re­gie­rung hat bis­her noch kei­ne Ent­schei­dung über die Ver­ga­be der Ver­an­stal­tung getrof­fen. Kiel ist der­zeit ein­zi­ger Bewer­ber um die Aus­rich­tung. OB Kämp­fer ist daher opti­mis­tisch, dass trotz des Zeit­ver­zugs eine gute Lösung gefun­den wer­den kann. Gemein­sam mit Bau­de­zer­nent Peter Todes­ki­no unter­streicht der Ober­bür­ger­meis­ter die Bedeu­tung des Pro­jekts für Kiel und das Umland: „Die Idee einer Lan­des-Was­ser-Gar­ten­schau ist in Kiel und den Umland­ge­mein­den auf ein­hel­li­ge Begeis­te­rung gesto­ßen. Ob die Lan­des­gar­ten­schau auch im Jahr 2021 oder spä­tes­tens 2022 statt­fin­den kann, klä­ren wir nun sowohl mit der Selbst­ver­wal­tung als auch mit den Umland­ge­mein­den und dem Land.“

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.