Ulf Kämpfer

Ihr Kieler Oberbürgermeister

17. November 2015

Olympia 2024/Umland
Arbeitsgemeinschaft will Zusammenarbeit von Kiel und Umlandgemeinden stärken

Opel Olympia aus dem Jahr 1952
Opel Olympia aus dem Jahr 1952 | Foto: kiel.de

In der „Arbeits­ge­mein­schaft Kiel und Umland“ wol­len Bür­ger­meis­ter und Amts­vor­ste­her Inhal­te und For­men der Zusam­men­ar­beit zwi­schen der Lan­des­haupt­stadt Kiel und dem Kie­ler Umland dis­ku­tie­ren. Auf Ein­la­dung von Sön­ke Kör­ber, Amts­di­rek­tor Amt Prob­s­tei, und Kiels Ober­bür­ger­meis­ter Ulf Kämp­fer tra­fen sich am Mon­tag, 16. Novem­ber, die Bür­ger­meis­ter und Amts­vor­ste­her von mehr als 14 Städ­ten, Ämtern und Gemein­den im Rats­her­ren­zim­mer des Kie­ler Rat­hau­ses.

Auf dem Arbeits­tref­fen wur­den den Gäs­ten die Olym­pia-Bewer­bung der Lan­des­haupt­stadt vor­ge­stellt und die Struk­tur der zukünf­ti­gen Zusam­men­ar­beit dis­ku­tiert sowie kon­kre­te The­men für Koope­ra­tio­nen erör­tert.

Ober­bür­ger­meis­ter Kämp­fer und Amts­di­rek­tor Kör­ber zogen eine posi­ti­ve Bilanz. Sön­ke Kör­ber fasst zusam­men: „Das Kie­ler Umland hat vie­le The­men auf der Tages­ord­nung, bei denen eine enge­re Zusam­men­ar­beit mit der Lan­des­haupt­stadt sinn­voll ist.“ Ober­bür­ger­meis­ter Kämp­fer fügt hin­zu: „Bereits beim Rah­men­plan Kie­ler För­de hat sich gezeigt, dass es ein gro­ßer Gewinn sein kann, wenn sich Kiel mit sei­nen Umland­ge­mein­den aus­tauscht und koope­riert.

Vie­le Kiel-The­men, wie bei­spiels­wei­se die Olym­pia-Bewer­bung, betref­fen auch die angren­zen­den Ämter und Gemein­den mit­tel­bar und unmit­tel­bar. Die Arbeits­ge­mein­schaft ist das rich­ti­ge Forum, um Anstö­ße für eine bes­se­re inhalt­li­che Zusam­men­ar­beit geben zu kön­nen.“

Dass Olym­pia 2024 für die gesam­te Kie­ler Regi­on ein Gewinn wäre, dar­über waren sich Amts­di­rek­to­ren und Bür­ger­meis­ter einig. Für ein gemein­sa­mes Foto hat­te Sön­ke Kör­ber zum Arbeits­tref­fen Olym­pi­sche Rin­ge mit­ge­bracht, die die Gemein­de Kro­kau anläss­lich der Prob­stei­er Korn­ta­ge her­ge­stellt hat­te. Ein Opel Olym­pia aus dem Jahr 1952, den der Kie­ler Ort­win Scharf zur Ver­fü­gung gestellt hat­te, war ein wei­te­res Motiv.

Das nächs­te Tref­fen der Arbeits­ge­mein­schaft ist für März 2016 geplant. Gemein­sam will man sich über eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung als Grund­la­ge für die zukünf­ti­ge Zusam­men­ar­beit ver­stän­di­gen. Als ers­te kon­kre­te The­men ste­hen die Schul­ent­wick­lung sowie die Kita­be­treu­ung auf der Tages­ord­nung.

 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.