Ulf Kämpfer

Ihr Kieler Oberbürgermeister

Kieler Nachrichten

Möbel Kraft: Ulf Kämpfer reicht Gegnern die Hand

Wie die Kieler Nachrichten berichten, will Ulf Kämpfer als Oberbürgermeister weiterhin auf die Gegner der Möbel-Kraft-Ansiedlung zugehen. Es dürfe da nicht zu Verhärtungen kommen. mehr…

mehr Kiel

Mein Programm für die ersten 100 Tage

Die Stadtverwaltung befindet sich in einer außergewöhnlich schwierigen Lage. Nach zwei kurzen OB-Amtszeiten und zwei längeren Interimszeiten ist es notwendig, dass der neue Oberbürgermeister sehr schnell und umfassend handlungsfähig wird und die Verwaltungsleitung effektiv übernimmt, zumal gleichzeitig zwei neue Dezernenten ihr Amt antreten werden. Die Organisation des Stabsbereichs, die Zusammenarbeit zwischen Oberbürgermeister und Dezernenten sowie das Kennenlernen der einzelnen Ämter und städtischen Betriebe wird dabei im Vordergrund stehen. Ich werde innerhalb der ersten 100 Tage sämtliche Ämter besuchen. mehr…

Kiel mit Weitblick: Aus dem Turmfenster der Nicolaikirche fotografiert

Kämpfer vor Ort

So war es: 24 Stunden unterwegs in Kiel

Um kurz vor 6 heute morgen gings los mit dem Wahlkampf-Fahrrad: Mit knapp zwei Dutzend anderen Frühschwimmern hat Ulf Kämfer einige Runden im Schwimmbad in Gaarden gezogen. Danach gings über die „Brücke ins Nirgendwo“ und die Hörnbrücke zum Hauptbahnhof. Dort hat der Oberbürgermeisterkandidat von SPD, Grünen und SSW zusammen mit freiwilligen Wahlkampfhelferinnen und Wahlkampfhelfern Handzettel zur Wahl verteilt. „Interessant war es mit den Taxifahrern ins Gespräch zu kommen. Thema dort war nicht nur ihre Arbeit und dass es immer schwerer wird – auch das Thema „Doppelte Staatsbürgerschaft“ hat sie bewegt. Das muss endlich möglich werden,“ berichtet Ulf Kämpfer auf Facebook. mehr…

Ulf Kämpfer

Medieninformation

Möbel Kraft: „Kieler treffen Entscheidung von großer Tragweite“

Zur heutigen Sondersitzung der Kieler Ratsversammlung  zum Bürgerentscheid über die Fortführung des Planverfahrens zur Ansiedlung von Möbel Kraft erklärt der OB-Kandidat von SPD, Grünen und SSW, Ulf Kämpfer: „Mit dem Bürgerentscheid über die Ansiedlung von Möbel Kraft haben die Kielerinnen und Kieler die Möglichkeit, eine Entscheidung von großer Tragweite für den Standort Kiel selbst zu treffen. Es ist gut, in dieser umstrittenen Frage die Bürger direkt zu beteiligen! „ mehr…

Wahlprüfstein

Fragebogen der Piratenpartei

Die Piratenpartei hat Ulf Kämpfer um Stellungnahme zu einigen politischen Fragen gebeten. Es geht darin um Kultur, Soziales, die Stadtregionalbahn und freies WLAN für die ganze Stadt. mehr…

Medieninformation

OB-Kandidat besucht kommunalpolitische Hotspots

Ulf Kämpfer startet am Samstag, den 18. Januar, unter dem Motto „Kämpfer vor Ort“ seine Tour zu kommunalpolitischen Hotspots durch Kiel. „Es gibt in Kiel viele heiße Eisen, umstrittene Vorhaben und zentrale Zukunftsprojekte, die die Menschen beschäftigten. Ich will mit Betroffenen und Akteuren ins Gespräch kommen, mich informieren und Lösungen diskutieren – vor Ort und auf Augenhöhe“, beschreibt Kämpfer die Motivation für seine Aktion.

mehr…

shz.de

Interview: Der Oberbürgermeister muss vor allem eine große Verwaltung führen

Im Interview mit shz.de spricht Oberbürgermeister-Kandidat Ulf Kämpfer über seine Erfahrung als Staatssekretär mit der Führung einer großen Verwaltung. Er sagte: „Der Oberbürgermeister muss eine große Verwaltung mit über 4000 Mitarbeitern führen, muss die Stadt repräsentieren, trägt eine große Führungs- und Entscheidungsverantwortung und muss gleichzeitig zwischen Menschen vermitteln können. Da habe ich mehr Erfahrung und sehe mich eher im Vorteil. Und nach dreizehn Jahren Leben und Arbeiten in Kiel kenne ich die Kieler Themen und bin in der Stadt gut vernetzt. [..] Wie Verwaltung geht und tickt, das muss man lernen, und man lernt es nicht vom Zuschauen. Ich leite als Staatssekretär eine Verwaltung mit 2000 Mitarbeitern, verantworte einen Etat von 300 Millionen Euro.“

mehr…