Ulf Kämpfer

Ihr Kieler Oberbürgermeister

mehr Kiel

Mein Programm für die ersten 100 Tage

Die Stadt­ver­wal­tung befin­det sich in einer außer­ge­wöhn­lich schwie­ri­gen Lage. Nach zwei kur­zen OB-Amts­zei­ten und zwei län­ge­ren Inte­rims­zei­ten ist es not­wen­dig, dass der neue Ober­bür­ger­meis­ter sehr schnell und umfas­send hand­lungs­fä­hig wird und die Ver­wal­tungs­lei­tung effek­tiv über­nimmt, zumal gleich­zei­tig zwei neue Dezer­nen­ten ihr Amt antre­ten wer­den. Die Orga­ni­sa­ti­on des Stabs­be­reichs, die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Ober­bür­ger­meis­ter und Dezer­nen­ten sowie das Ken­nen­ler­nen der ein­zel­nen Ämter und städ­ti­schen Betrie­be wird dabei im Vor­der­grund ste­hen. Ich wer­de inner­halb der ers­ten 100 Tage sämt­li­che Ämter besu­chen. mehr…

Kämpfer vor Ort

Gute Perspektiven für das Maritime Viertel

Das Anschar­ge­län­de in der Wik ist das Ein­gangs­tor des mari­ti­men Vier­tels, das bis zum Nord-Ost­see reicht. In den ehe­ma­li­gen Mari­ne­ge­bäu­den waren bis 2008 Tei­le der Uni­ver­si­täts­kli­nik unter­ge­bracht. Seit­her ist dort bereits teil­wei­se neu­es Leben ein­ge­zo­gen ande­re denk­mal­ge­schütz­te Gebäu­de sind seit­her dem Ver­fall preis­ge­ge­ben. Ulf Kämp­fer sag­te vor Ort: „Hier besteht ein tol­les Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al, sowohl für gewerb­li­che Ent­wick­lung als auch für moder­nes städ­ti­sches Woh­nen. Ich habe vor eini­gen Jah­ren mit einer Bau­ge­mein­schaft ver­sucht, dort ein Bau­pro­jekt zu star­ten, was dann lei­der nicht geklappt hat.“ mehr…

Haustürgespräche

Wahlkampf in der Frühlingssonne

Viel ist Ulf Kämp­fer zur Zeit unter­wegs in Kiel: Im Cit­ti-Park, auf dem Exer, vor dem Hol­stein-Sta­di­on, in Rus­see, Eller­bek, der Wik, Met­ten­hof, Wel­ling­dorf, Gaar­den und am Zen­tra­len Info­stand in der Hols­ten­stra­ße. Ulf Kämp­fer schreibt auf Face­book: „Ich freu mich über strah­len­de Früh­lings­son­ne und die rie­si­ge Unter­stüt­zung an den rot-grün-blau­en Wahl­kampf­stän­den die­ses Wochen­en­de — Dan­ke Euch allen!“ mehr…

Kiel mit Weitblick: Aus dem Turmfenster der Nicolaikirche fotografiert

Kämpfer vor Ort

So war es: 24 Stunden unterwegs in Kiel

Um kurz vor 6 heu­te mor­gen gings los mit dem Wahl­kampf-Fahr­rad: Mit knapp zwei Dut­zend ande­ren Früh­schwim­mern hat Ulf Käm­fer eini­ge Run­den im Schwimm­bad in Gaar­den gezo­gen. Danach gings über die „Brü­cke ins Nir­gend­wo“ und die Hörn­brü­cke zum Haupt­bahn­hof. Dort hat der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat von SPD, Grü­nen und SSW zusam­men mit frei­wil­li­gen Wahl­kampf­hel­fe­rin­nen und Wahl­kampf­hel­fern Hand­zet­tel zur Wahl ver­teilt. „Inter­es­sant war es mit den Taxi­fah­rern ins Gespräch zu kom­men. The­ma dort war nicht nur ihre Arbeit und dass es immer schwe­rer wird — auch das The­ma „Dop­pel­te Staats­bür­ger­schaft“ hat sie bewegt. Das muss end­lich mög­lich wer­den,“ berich­tet Ulf Kämp­fer auf Face­book. mehr…

Haustürgespräche

Haustürgespräche

Fast 2000 Haustürgespräche — und es geht weiter!

2000 Haus­tür­ge­sprä­che hat der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Ulf Kämp­fer bald  absol­viert — und vie­le Stadt­tei­le hat er erst noch auf dem Plan. In den letz­ten Tage war Ulf Kämp­fer mit sei­nen Unter­stüt­zern aus den Stadt­tei­len unter­wegs in Wel­ling­dorf, Suchs­dorf, Has­sel­dieks­damm und in der Wik. mehr…

Gespräch an der Haustür

Haustürgespräche

Unterwegs im Kieler Westen

Vie­le Haus­tür­ge­sprä­che hat­te Ulf Kämp­fer in den letz­ten Tagen: Von Pro­jens­dorf ging über Met­ten­hof nach Ravens­berg und von Has­see im Süden in den Nor­den in die Wik. Am Nach­mit­tag ging es ins Phi­lo­so­phen­vier­tel. mehr…

Ulf Kämpfer diskutiert mit Eltern

Kämpfer vor Ort

Schulen in der Wik: „Eltern brauchen Klarheit!“

Heu­te fand Ulf Kämp­fers zwei­ter „Kämp­fer vor Ort“-Termin, dies­mal an der Timm-Krö­ger-Schu­le in der Wik. Bei Eises­käl­te dis­ku­tier­te der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat von SPD, Grü­nen und SSW zwei ech­te schul­po­li­ti­sche hei­ße Eisen: Die Timm-Krö­ger-Regio­nal­schu­le hat zu wenig Schü­le­rin­nen und Schü­ler und sie kann in die­ser Form nicht wei­ter­ge­führt wer­den. Die Grund­schu­le am Son­der­bur­ger Platz dage­gen hat gro­ßen Zulauf und des­halb Platz­pro­ble­me. mehr…