Ulf Kämpfer

Rechtliches


Über mich

Dr. Ulf Kämpfer, 46 Jahre alt.

Steffen VoßSteffen Voß

Foto: Pepe Lan­ge

Ich kom­me vom Dorf, habe 1991 in Plön Abitur gemacht und dann Schles­wig-Hol­stein erst ein­mal den Rücken gekehrt. In Ham­burg betreu­te ich als Zivil­dienst­leis­ten­der Men­schen mit Han­di­cap, dann stu­dier­te ich Jura und Phi­lo­so­phie in Göt­tin­gen, Gal­way, New York und Ber­lin.

Zur SPD bin ich 1996 über die Juso-Hoch­schul­grup­pe in Göt­tin­gen gekom­men.

2001 zog ich mei­ner Frau Anke von Ber­lin nach Kiel hin­ter­her. Damals gin­gen wir nur von einer kur­zen Epi­so­de aus. Doch uns ging es wie so vie­len in Kiel „Gestran­de­ten“: Wir blie­ben; nicht, weil wir muss­ten – son­dern weil wir woll­ten. Weil uns der raue Charme der Stadt gefiel.

Unser Sohn Johann wur­de hier gebo­ren. Anke wur­de in den Land­tag gewählt. Ich wur­de 2008 Zivil- und Fami­li­en­rich­ter und Media­tor am Amts­ge­richt Kiel, 2012 Staats­se­kre­tär im Umwelt- und Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um bei Robert Habeck.

Bei­de Tätig­kei­ten habe ich geliebt. Bei­des habe ich auf­ge­ge­ben, um im April 2014 Kie­ler Ober­bür­ger­meis­ter zu wer­den. Es war, wie ich jetzt sagen kann, eine der bes­ten Ent­schei­dun­gen in mei­nem Leben.

Neben dem Amt als Kie­ler OB bin ich auch Wirt­schafts­de­zer­nent der Stadt, Vor­sit­zen­der des Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Städ­te­ver­ban­des und Mit­glied im Prä­si­di­um des Deut­schen Städ­te­ta­ges.

Seit 2009 woh­nen wir in Has­see in der Sied­lungs­ge­nos­sen­schaft Kie­ler Schol­le. Wenn ich mal nicht im Rat­haus bin, triffst man mich viel­leicht beim Fisch­hal­len- oder Kiel-Lauf, mit dem Fahr­rad auf der Velo­rou­te 10, beim THW Kiel, am Falcken­stei­ner Strand, an der Schwen­ti­ne oder im Hol­stein-Sta­di­on.

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.